pusteblume

“Gemeinsam Regional” unterstützt durch Werbung an klimafreundlichen Ladestationen zwei wichtige Dinge. Zum einen geht es darum, durch die Präsentation des Gemeinsam Regional Gütesiegels an hochfrequentierten Standorten, möglichst viele Menschen auf die inhabergeführten Unternehmen aufmerksam zu machen, zum anderen den Aufbau klimafreundlicher Ladestationen zu unterstützen. Schon jetzt sind 67 Millionen Fahrräder auf Deutschen Strassen unterwegs und wir möchten diese Entwicklung weiter fördern. Fahrrad fahren ist gut für die Gesundheit, vermeidet Lärmbelästigungen, schont Umwelt und Klima und ist der beliebteste Outdoorsport Deutschlands. Durch die immer mehr werdenden E-Bikes gibt es aber auch immer mehr Möglichkeiten den Weg zur Arbeit und zum Einkauf stress – und schweißfrei zu erledigen. Nachweislich fahren Menschen durchs E-Bike bis zu 30% mehr Fahrrad als vorher. Ein weiterer Aspekt ist, dass E-Bikes ein erster wichtiger Schritt in die Elektromobilität sind. Nur wenn E-Mobilität im Alltag „erfahrbar“ ist und der E-Mobilitätsnutzer im Bedarfsfall die Möglichkeit hat nachzuladen, wird sie sich auf Dauer durchsetzen. Das ist wichtig, denn Elektromobilität kann maßgeblich dazu beitragen, die Klimaziele zu erreichen. Eine flächendeckende Ladeinfrastruktur wird daher vielfach gefordert, kann aber nicht von einigen wenigen geschultert und finanziert werden. Nur gemeinsam und mit innovativen Konzepten wird es möglich sein, ein ausreichendes Netz von Ladestationen in Deutschland aufzubauen. Gemeinsam Regional möchte dazu beitragen.

Grüne Tankstellen (E-Tower)

Kostenlose Energie für alle E-Biker ist das Motto, wobei die grünen Tankstellen ausgerüstet mit Ladesicherheitsboxen, Kompressor, Windturbine und Photovoltaikmodulen nicht nur kunden- und klimafreundliche Ladestationen sind , sondern gleichzeitig durch Funktion , Erscheinungsbild und Beschriftung auch ein Symbol für verantwortungsvolles Handeln in den Bereichen Umwelt und Regionalität. Mit ca. 7m Höhe sicherlich Eyecatcher der besonderen Art.

Übersichtskarte Ladestationen/Unternehmen

Lieber Besucher, Sie haben  verschiedene  Möglichkeiten unsere  Ladestationen  und regionalen Unternehmen und Partner zu finden.

 

Gemeinsam Regional


Wir geben Rückenwind – “Gemeinsam Regional” fördert mit Hilfe regionaler Unternehmen

ebike-laden

  • die Nutzung von Fahrrädern für Freizeit,Einkauf u. Arbeit
  • den Fahrradtourismus in der Region
  • die Elektromobilität mit Wind und Sonne
  • den Schutz von Umwelt und Klima
  • die Verantwortung gegenüber künftigen Generationen
  • die Unabhängigkeit vom Erdöl
  • die sinnvolle Nutzung von erneuerbarer Energie

 
 
 
 
 

E-Tower

funktion

 

Fakten


Was Sie beim Rad-Kauf beachten sollten

67 Millionen Fahrräder auf deutschen Straßen

bild.de-2,w=650,c=0.bild

Artikel: Bild.de – Foto: fotolia.com

29.05.2012 – 14:45 Uhr

Deutschland – eine begeisterte Radfahrer-Nation! 30 Millionen Haushalte besitzen im Schnitt 2,3 Fahrräder, also sind insgesamt 67 Millionen Drahtesel auf deutschen Straßen unterwegs. 2005 waren es noch knapp vier Millionen weniger, wie das Statistische Bundesamt jetzt mitteilte.Gerade im Frühling und Sommer treten viele lieber auf die Pedale, statt mit dem Auto den Weg zur Arbeit anzutreten. Nur doof, wenn der Drahtesel den ganz Winter draußen stand.

In einem solchen Fall hat man zwei Möglichkeiten: Das Rad im nächsten Fahrradladen pimpen und frühlingsfit machen lassen oder – wenn alles nichts mehr nützt – einen neuen Drahtesel kaufen.

Doch worauf muss man beim Kauf achten? Kann es auch ein Fahrrad aus dem Discounter oder Baumarkt sein? Wie erkenne ich einen guten Händler?

Und welches Rad ist das richtige für meine Bedürfnisse?

Als Erstes müssen Sie sich überlegen, wann und wie Sie Ihr Rad nutzen. Die Möglichkeiten sind vielfältig: gemütliche Wochenendtouren, zu reinen Sportzwecken, zum Einkaufen oder für ausgedehnte Radreisen mit Gepäck.

Generell gilt: Je öfter Sie Ihr Rad benutzen, desto hochwertiger sollte es sein. Das heißt: Wer nur einmal im Monat um den See radelt, braucht kein 1000-Euro-Rad. Wer aber auf sein Fahrrad als Transportmittel angewiesen ist und es täglich für die unterschiedlichsten Zwecke und Routen benutzt, der sollte auf Qualität achten – und etwas tiefer in die Tasche greifen.

Fahrradurlaub-1

Fahrradnation